Veranstaltungen Oktober 2017

Argumentationstraining gegen rechte Sprüche
Expertengespräch mit praktischen Übungen mit Ulf Bünermann und Michael Trube (Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus MBR)
Zeit: 05. Oktober 2017, 10:00 - 14:30 Uhr
Ort: N.N.

Rassistische und rechtsextreme Sprüche lösen oftmals Unsicherheiten über das „richtige“ Verhalten und notwendige Reaktionen aus. Wer ihnen wirksam begegnen will, sollte inhaltlich gewappnet sein, die Situation adäquat einschätzen können und sich seiner eigenen Möglichkeiten und Grenzen bewusst sein.

Der Workshop startet mit einem kurzen Input zu rechtsextremen und rechtspopulistischen Akteur*innen. Danach gibt es Raum, um ausgehend von Erfahrungen der Teilnehmer*innen, Gegenargumente und angemessene Handlungsstrategien zu rassistischen und populistischen Interventionen zu erarbeiten.
Ziel des Workshops ist es, die Verhaltenssicherheit der Teilnehmer*innen zu stärken und dafür inhaltliches und methodisches Handwerkszeug zum Umgang mit entsprechenden Äußerungen oder Auftreten zur Verfügung zu stellen.
Anmeldung bitte unter: beratung(at)pap-berlin.de

Die Veranstaltenden behalten sich vor von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.


Imag?ne™- Teil 2
Ein Workshop mit Rivca Rubin und Eva Hartmann / Special für Berater*innen, Mentor*innen und Expert*innen
Zeit: 05. – 07. Oktober 2017, 10:00 - 17:00 Uhr
Ort: Centre Français de Berlin, Müllerstrasse 74, 13349 Berlin, Raum 116

Das Performing Arts Programm bietet mit Imag?ne™ ein spezielles Weiterbildungsformat für Expert*innen, Mentor*innen und Berater*innen an. Teil 2 baut auf den, im August 2016 und Mai 2017 stattgefundenen Part 1 von imag?ne: The Vision, The Essence auf.
imag?ne yourself
Verfolge Deine Idee.// Triff Entscheidungen mit Zuversicht.// Steigere Dein Selbstvertrauen und Dein Selbstwertgefühl.// Entwickle Deine Methode.
enable others to imag?ne
Fördere konsequentes Denken.// Aktiviere Prozesse statt anzuleiten.// Gib Feedback, welches Weiterentwicklung anregt.// Coache andere, um den besten Weg in ihnen zum Vorschein zu bringen.


Die Kurssprache ist Englisch. Übersetzung ins Deutsche vor Ort möglich.
Das Angebot ist kostenfrei, eine verbindliche Anmeldung zur Teilnahme an allen drei Tagen bis zum 20. September 2017 unter beratung(at)pap-berlin.de.


Abrechnung von Senatsgeldern zur Einzelprojekt- und Basisförderung
Expertengespräch mit praktischen Übungen mit Mareike Ligges und Marjana Jacob (Berliner Senat)
Zeit: 16. Oktober 2017, 10:00-13:00 Uhr
Ort: Beratungsraum im Ballhaus Ost, Pappellallee 15, 10437 Berlin

In diesem Expert*innengespräch informieren Mareike Ligges und Mirjana Jacob von der Berliner Senatskanzlei über Modalitäten bei der Abrechnung von Projektgeldern zur Einzel- und Basisförderung, beantworten individuelle Fragen und geben Hilfestellungen und Tipps.

Um rechtzeitige Anmeldung unter beratung(at)pap-berlin.de wird gebeten, da die Teilnehmer*innenzahl begrenzt ist.

Veranstaltungen September 2017

Netzwerktreffen Mentoring 1/2017
Zeit: 05. September 2017, 18.00 – 21.00 Uhr
Ort: Kunsthaus ACUD, Veteranenstrasse 21, Berlin Mitte

Das erste Netzwerktreffen Mentoring 2017, das wie immer allen laufenden Mentoring-Jahrgängen sowie den Alumni-Jahrgängen offen steht, bietet uns die Gelegenheit die neuen Mentee-Jahrgänge der Mentoringprogramme Einstieg, Profi und Musik kennenzulernen. Bei Aperó und Snacks schauen wir spielerisch-performativ, wer vor Ort ist und stellen das Mentoring-Manual vor. Im Anschluss präsentieren sich die neuen Mentees in aller Kürze mit ihren Hintergründen und Erwartungen. Und schließlich gibt es dann noch Raum und Zeit fürs Kennenlernen, Wiedersehen und Netzwerken.


Ist das Recht so?! Urhebervertragsrecht*
Expert*innenrunde mit Sonja Laaser (Rechtsanwältin für die freie Theaterszene)
Zeit: 11. September, 11:00-14:00 Uhr
Ort: Lettrétage, Mehringdamm 61, 10961 Berlin

Bei der mittlerweile vierten Ausgabe von „Ist das Recht so?!“  werden wir uns über die vertraglichen Gestaltungsmöglichkeiten sowie die Rechtslage von Urheberrechten und Leistungsschutzrechten (Einräumung von Nutzungsrechten) austauschen. Was für Vertragsgestaltungen bieten sich bei Verträgen zwischen Spielstätten und Gruppen an? Wie muss eine wirksame Vereinbarung über die Einräumung von Nutzungsrechten formuliert werden? Was für Auswirkungen haben bestimmte Vereinbarungen auf die Höhe der Umsatzsteuer, die sog. Ausländersteuer bei Auslandsbezug etc.
Zum Treffen wird der Teil des Mustergastspielvertrags mit den hierfür relevanten Klauseln vorliegen und wir bitten Euch als Expert*innen der freien Szene, diesen im Rahmen des Treffens zu prüfen und kommentieren.

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Bitte meldet Euch bis zum 05. September 2017 unter beratung(at)pap-berlin.de an.
Diese Einladung kann gerne an erfahrene Kolleg*innen weitergeleitet werden.
Gerne könnt Ihr uns Eure Themen, Erfahrungen, Fragestellungen und Verträge vorab zukommen lassen.

* Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung und Einladung.


2. Netzwerktreffen der Expert*innen der Beratungsstelle*
Thema: Koproduktionen
Zeit: 14. September 2017, 16:00-18:00 Uhr
Ort: Ballhaus Ost, Pappellallee 15, 10437 Berlin

Synergie-Effekte durch geballtes Know-How!

Beim zweiten Netzwerktreffen der Expert*innen der Beratungsstelle dreht sich diesmal alles um das Thema Koproduktionen: Was ist eigentlich eine Koproduktion? Welche Standards werden praktiziert? Könnte man allgmein gültige Kriterien festlegen und etablieren? Wie initiiert man Koproduktionen? Wie verstetigt man Koproduktionen (Perspektiven)? Welche Rolle könnten Koproduzenten bei der Verbreitung von (ko)produzierten Projekten einnehmen? Wie kann das Verhältnis Künstler*innen / Spielstätte gemeinsam gestaltet werden?

Anmeldung bis 05. September 2017 unter therese.schmidt(at)pap-berlin.de

* Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung und Einladung.

Anmeldung und individuelle Termine

Das Beratungsangebot ist für Kulturschaffende mit Berliner Meldeadresse kostenfrei. Lediglich eine Anmeldung ist für alle Angebote erforderlich. Das Team der Beratungsstelle steht jederzeit für Fragen, Anregungen und individuelle Terminvereinbarungen zur Verfügung.

Informationswünsche, Anmeldungen und Terminanfrage bitte an beratung(at)pap-berlin.de