ÜBERSETZEN! – Fachtag zu Sprache und Transfer in internationalen Produktionen

4. April 2019, 10:30 bis 16:30 Uhr
Ort:
Podewil, Klosterstrasse 68, 10179 Berlin

Die internationale Zusammenarbeit in den freien darstellenden Künsten hat sich in den letzten Jahren verändert und entwickelt. Netzwerke und Förderprogramme sind neu entstanden oder wurden adaptiert und insbesondere aus der Beschäftigung mit Repräsentations- und Diversitätsfragen ist mittlerweile ein signifikantes Bewusstsein für die Wichtigkeit von Kollaborationen erwachsen. Entscheidende Bedeutung kommt in diesem Prozess dem Umgang mit Sprache und Sprachtransfer zu. Zentral erscheint die Aufgabe, auf der Ebene von Sprache und Übersetzung zu ermöglichen, dass der künstlerische Prozess und seine Präsentation auf Augenhöhe gelingt.

Der Fachtag ÜBERSETZEN! betrachtet anhand von Beispielen aus künstlerischer, Produktions- wie auch Touring-Perspektive einige der Fragen, die sich in inter- und transnationalen Produktionen und Besetzungen ergeben: Welche Sprache(n) werden von wem gesprochen und verstanden? Wie können Übertitelung und andere Formen des Sprachtransfers eine möglichst differenzierte Erfahrung gewährleisten? Welche Möglichkeiten der Übersetzung stehen überhaupt zur Verfügung und welche technischen Neuerungen gibt es? Auf welche Weise kann Übersetzung künstlerischer Bestandteil der Inszenierung werden?

Austausch und Inspiration für die teilnehmenden Akteur*innen sollen im Fokus des Programms stehen, das sich in Impulsvorträge, offene Gesprächsrunden und Podiumsdiskussionen auffächert. Gleichermaßen wird es das Angebot geben, mit Kolleg*innen in Kontakt zu kommen, die in verwandten Feldern arbeiten.

Das gesamte Programm wird Mitte März auf unserer Homepage veröffentlicht.

Wir freuen uns auf einen anregenden Fachtag und bitten um eine formlose Anmeldung bis zum 28. März 2019 unter: fachtag2019(at)pap-berlin.de