PRE.FORMANCE

Eine Seminarreihe für die freien darstellenden Künste in deutscher Sprache

Ihr habt eine gute Idee und Euch fehlen die passenden Worte für Antragstexte?
Ihr wollt Eure Idee auf der Bühne umsetzen und seid Euch nicht über die einzelnen Schritte im Klaren? 
Oder Ihr seid neu in Berlin und wollt mit Eurer Idee die Szene erobern?
Dann ist die Seminar-Reihe Pre.formance genau richtig für Euch! 

In insgesamt fünf Seminaren werden die einzelnen Schritte von der ersten Idee für ein Stück bis hin zu Vertrieb und Kommunikation beleuchtet, erarbeitet und untersucht.


Seminar A
Das Labor: Raum für Ideen
Workshop - Leiterin: Janne Harnischfeger (Dipl.-Psychologin)
Wann: 04. Juni 2016, 10:00 - 18:00 Uhr
Ort: Mediathek im mimecentrum, Kunstquartier Bethanien, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin

Du hast bisher eher vage Ideen für dein Stück oder deine Performance? Dein Thema, das du verwirklichen möchtest, ist dir klar, jedoch fehlt ein plastisches Bild davon, was entstehen soll?

Im LABOR experimentieren wir spielerisch mithilfe von assoziativen Verknüpfungen und Verfremdungen. Dabei erschaffst du zunächst etwas Neues für dein individuelles Konzept. Später löst du einzelne Bedeutungselemente heraus und schickst deine Idee auf eine assoziative Reise in die Gruppe, bei der sich die Idee weiterentwickelt. Jenseits von deinem konkreten inhaltlichen Herangehen gewinnst du durch die Assoziationen der Gruppe neue Blickwinkel und Verknüpfungen und kannst so deine Idee visualisieren.

Seminar B
Der Entwicklungsraum: das Konzept
Workshop - Leiterin: Pirkko Husemann (Theaterwissenschaftlerin, Leiterin Schwankhalle, Bremen)
Wann: 03. Juli 2016, 10:00 - 18:00 Uhr
Ort: Mediathek im mimecentrum, Kunstquartier Bethanien, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin

Meist werden Konzepte geschrieben, weil sie für Anträge auf Fördermittel oder Bewerbungen auf Stipendien oder Stellen erforderlich sind. Wie kann man aber schriftliche oder visuelle Konzepte zur Weiterentwicklung eines künstlerischen Projektes oder aber der Reflexion des bisherigen Werdegangs nutzen? Auf Basis der Erfahrungen und Konzepte der Beteiligten, erproben wir unterschiedliche Wege, am eigenen Konzept zu wachsen.

Seminar C
Der Wirtschaftsraum: Geld und Ressourcen
Workshop - Leiter: Tom Timmershoff
Wann: 03. September 2016, 10:00 - 18:00 Uhr
Ort: Mediathek im mimecentrum, Kunstquartier Bethanien, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin

Das Projekt ist erdacht, das künstlerische Konzept erstellt. Nun fehlen die finanziellen Mittel, um aus der Idee Realität werden zu lassen.

Welche Fördermöglichkeiten gibt es? Welche Stiftungen kommen in Frage? Wie muss ein Konzept für die jeweiligen Förderinstrumente aussehen, welche Formulierungen müssen konkretisiert werden, was muss bei einem Finanzierungsplan beachtet werden?

Diesen und anderen Fragen widmen wir uns im Seminar C – dem Wirtschaftsraum.

Seminar D
Der Produktionsraum: Strategien der Umsetzung
Workshop - Leiterin: Eva Hartmann (Coach, Managerin Gob Squad)
Wann: 08. Oktober 2016, 10:00 - 18:00 Uhr
Ort: Mediathek im mimecentrum, Kunstquartier Bethanien, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin

Bei der Erstellung, Konzeption und Planung eines neuen künstlerischen Projekts begegnet man vielen Fragen.
Wir wollen uns mit ein wenig theoretischem Unterbau, der vor allem auf Euren Erfahrungen basiert und zur Diskussion gestellt werden soll, folgenden Fragen widmen: 
Wie komme ich zu einem authentischen Konzept? Wie fordere ich mich als Künstler_in immer wieder neu heraus und eröffne mir neue Horizonte?
Wie gehe ich mit Zweifeln im künstlerischen Entstehungsprozess um?
Wie motiviere ich mich selbst?
Wie sieht mein künstlerischer Arbeits- und Kommunikationsprozess aus und wie kann ich ihn immer wieder neuen Gegebenheiten anpassen?

Seminar E
Das Schaufenster: Kommunikation und Vertrieb
Workshop - Leiterin: Katja Sonnemann (Produktionsleiterin andcompany&Co)
Wann: 29. Oktober 2016, 10:00 - 18:00 Uhr
Ort: Mediathek im mimecentrum, Kunstquartier Bethanien, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin

Die Premiere ist geschafft. Und nun? Wir recherchieren Möglichkeiten, Eure Produktion über die Premiere hinaus an anderen Orten präsentieren zu können. Ihr werdet beispielhaft eine auf die eigene Produktion abgestimmte „Verbreitungsstrategie" entwickeln und dabei die folgenden Fragen erörtern: Was für Möglichkeiten gibt es, mein Stück an anderen Orten im In- und Ausland zu zeigen? Welche Strategien kann ich entwickeln, um bei anderen Veranstaltern Interesse für meine Arbeit zu wecken? Wie vernetze ich mich national und international, um Koproduzenten zu finden und in anderen Spielstätten oder auf Festivals präsent zu sein? Welche Orte sind die für mich relevanten? Welche Netzwerke, Plattformen, Ausschreibungen und Fördermöglichkeiten gibt es und wie finde ich mich bei der Informationssuche zurecht?