Juni 2018

Meet a Jury-Member!
Einzelberatung zur Einzelprojektförderung durch Jury-Mitglied Christian Kesten für Künstler*innen und Künstler*innengruppen mit Schwerpunkt Musiktheater/Performance
Zeit: 04. Juni 2018,  11:00 – 14:00 Uhr (jeweils 20-minütige Einzel-Slots)
Ort: Ballhaus Ost, Pappelallee 15, 10437 Berlin

Die Bewerbungsfrist für die Einzelprojektförderung des Berliner Senats naht!
Christian Kesten, Jury-Mitglied im Berliner Senat , berät Künstler*innen und Künstlergruppen in individuellen 20-minütigen Gesprächen zur Antragstellung und über die geplanten Projekte.

Anmeldung unbedingt erforderlich unter: beratung(at)pap-berlin.de


Autonomie statt Prekariat
Mehrgleisige Karrieremodelle in den künstlerischen Berufen
Workshop mit Heike Scharpff und Alina Gause

Zeit: 27. Juni 2018, 10:00-14:00 Uhr
Ort: EDEN*****, Breite Strasse 43, 13187 Berlin, Pankow

Mehrgleisige Karriereverläufe haben schon immer die Laufbahnen Kreativer geprägt. Und dennoch hält sich ein hartnäckiges Bewertungsmotto in den Köpfen und Herzen vieler Künstler*innen und Nicht-Künstler*innen, das überholt erscheint: "Ist ein/e Künstler*in talentiert, dann bringt er es auch zu Geld und Bekanntheit. Wer neben der Kunst etwas Anderes macht, hat versagt bzw. kann kein/e ‚richtige/r' Künstler*in sein." Mit diesem Tunnelblick werden Scham- und Versagensgefühle bei Künstler*innen hervorgerufen, wenn sie das Gegenteil brauchen für den Aufbau ihrer Existenz.
In diesem Workshop wird die Aufmerksamkeit auf den vollen Entscheidungsraum gelenkt und damit die subjektive und objektive Abhängigkeit, unter der viele Künstler*innen leiden, verringert. Eine berufliche Laufbahn als Künstler*in enthält viele Privilegien, die unter dem Druck der Existenzsicherung manchmal in Vergessenheit geraten. Wer sich darauf besinnt, begibt sich zurück auf für Kreative gewohntes Terrain: ein freies Feld, das unter Einsatz typischer Künstler*innen-Kompetenzen wie Phantasie, Flexibilität, Kreativität, Eigeninitiative, Begeisterungsfähigkeit, Frustrationstoleranz, Disziplin und Ambiguitätstoleranz gestaltet werden kann. Und schafft damit das, worum es geht: mehr Raum für Kunst.

Anmeldung unter beratung(at)pap-berlin.de


Anmeldung und individuelle Termine

Das Beratungsangebot ist für Kulturschaffende mit Berliner Meldeadresse kostenfrei. Lediglich eine Anmeldung ist für alle Angebote erforderlich. Das Team der Beratungsstelle steht jederzeit für Fragen, Anregungen und individuelle Terminvereinbarungen zur Verfügung.

Informationswünsche, Anmeldungen und Terminanfrage bitte an beratung(at)pap-berlin.de