September 2018

Schreibwerkstatt: Anträge schreiben!
Betreutes Schreiben mit der Produktionsleiterin Katharina von Wilcke (depArtment)
Zeit: 09. September 2018, 11:00-16:00 Uhr
Ort: tba
In Hinblick auf die nahende Deadline des Hauptstadtkulturfonds und darüber hinaus bietet die Beratungsstelle mit der Schreibwerkstatt einen Raum mit 5 Arbeitsplätzen incl. Wlan, in dem ihr an euren Anträgen und Konzepten schreiben und auf das Fachwissen einer Produktionsleiterin zurückgreifen könnt.  
Fragen zum Finanzierungsplan, zu antragsspezifischen Formulierungen sowie strategischen Entscheidungen können vor Ort mit Katharina von Wilcke besprochen und geklärt werden.
Achtung - begrenze Teilnehmer*innenzahl, daher unbedingt Anmeldung nötig unter: beratung(at)pap-berlin.de


Deine Kunst hat eine Botschaft
Workshop im Rahmen des Marketing-Trainings ‚Trick or Treat’ mit Niklas Allgaier
Zeit: tba
Ort: tba

Kunst braucht eine starke Kommunikation, um sichtbar zu werden und Unterstützung zu finden: Finde die Essenz deiner künstlerischen Arbeit und entwickele zielgerichtete Botschaften für dein Schaffen.
In diesem Workshop entwickeln wir gemeinsam zentrale Botschaften und botschaftsstarke Texte, mit denen du Menschen für deine Kunst begeistern kannst. Unser Ziel im vierstündigen Workshop: die eigene Erzählung reflektieren und bestimmen, einen zentralen, individuellen Text für Anträge, Akquise oder zu Marketingzwecken verfassen.

Anmeldungen nicht möglich, Veranstaltung findet im Rahmen des Marketing-Trainings statt.


Meet a Jury-Member!
Einzelberatung zur Projektförderung des Hauptstadtkulturfonds durch Jury-Mitglied Kirsten Maar für Künstler*innen und Künstler*innengruppen mit Schwerpunkt Tanz/Performance
Zeit: 24.09. 2018,  11:00 – 13:00 Uhr (jeweils 20-minütige Einzel-Slots)
Ort: Ballhaus Ost, Pappelallee 15, 10437 Berlin

Die Bewerbungsfrist für die Projektförderung des Hauptstadtkulturfonds naht!
Kirsten Maar, Jury-Mitglied des Hauptstadtkulturfonds, berät Künstler*innen und Künstlergruppen in individuellen 20-minütigen Gesprächen zur Antragstellung und über die geplanten Projekte.

Anmeldungen unter: beratung(at)pap-berlin.de


FAQ: Buchhaltung, Steuer und Co.
Workshop mit Lisa-Theres Wenzel (Buchhalterin)
Zeit:  25.09.2018, 11:00-14:00 Uhr
Ort: Ballhaus Ost, Pappelallee 15, 10437 Berlin

In diesem Workshop gibt Lisa-Theres Wenzel einen Überblick über „frequently asked questions“ in Bezug auf Buchhaltung und Steuererklärung.
Beleuchtet werden Vor- und Aufbereitung steuerrelevanter Unterlagen; die Zuordnung der verschiedenen Einkunftsarten innerhalb der Erklärung sowie diverse Abgabepflichten. Hierbei geht Lisa-Theres Wenzel besonders auf Belege und Formulare ein. Ein weiteres Feld ist die ordnungsgemäße Rechnungsstellung, die ebenfalls erläutert wird.
Individuelle Fragestellungen können besprochen werden.

Anmeldungen unter: beratung(at)pap-berlin.de



Juli 2018

Hot Spot Proberaum #2 Social Media
Workshop mit Aurora Kellermann & Marc Lippuner
Zeit: 2. Juli 2018, 10:00 Uhr – 15:00 Uhr
Ort: TBA

Kommunikation ist das A und O jedes Unternehmens – auch in der Berliner freien Szene. Was ist wichtig zu kommunizieren? Was möchten wir mit unserer Kommunikation erreichen? Ob wir eine höhere Auslastung wollen oder uns nach noch spannenderen Projekten sehnen – im Rahmen dieses Workshops werden wir unsere Ziele festlegen und einen Plan schmieden, um diese zu erreichen. Wir werden unseren Fokus dabei auf Facebook, Instagram, Google und die Proberaumplattform legen.
 
Der Workshop ist offen für bis zu 5 teilnehmende Räume mit bis zu jeweils 2 Team-Mitgliedern.
Der Workshop richtet sich nach den Bedürfnissen der Teilnehmer*innen.
Bitte meldet Euch an – mit Namen, Link zur Webseite und Social Media Auftritten Eurer Räume, sowie einer kurzen Erläuterung der Themen, die Euch am meistens interessieren.

Anmeldungen bitte an: beratung(at)pap-berlin.de


Informationsveranstaltung "GEMA/GVL und neue Europäische Datenschutzgrundverordnung"
11. Juli 2018, 17.00 bis 19.00 Uhr
Ort: Acud Macht Neu, Veteranenstraße 21, 10119 Berlin

Die Einführung der DSGVO am 25. Mai 2018 brachte Neuerungen und damit auch Unsicherheiten mit sich und aktuell trudeln die ersten GEMA/GVL Abrechnungen nach den neuen Tarifen ein.

Stephan Behrmann (Geschäftsführer BFDK - Bundesverband freie darstellende Künste) und Marco Tessendorf (Geschäftsführer Procado Consulting) fassen die Regelungen und Neuheiten in zwei Impulsvorträgen und im Gespräch mit Aurora Kellermann (Performing Arts Programm) zusammen und beantworten anschließend die Fragen der Anwesenden.

17.00 bis 18.00 Uhr: GEMA/GVL
Wer muss GEMA/GVL bezahlen, für welche Veranstaltungen und nach welchen Tarifen? Stephan Behrmann gibt eine allgemeine Einführung in das Tarifsystem der GEMA und beantwortet Fragen.

18.00 bis 19.00 Uhr: Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
Welche Sorgen sind berechtigt, welche nicht und vor allem – was bringt diese neue Verordnung wirklich mit sich und was davon betrifft auch die Akteur*innen der freien darstellenden Künste? Marco Tessendorf erläutert im Gespräch mit Stephan Behrmann die Änderungen.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 6. Juli 2018 per E-Mail an: beratung(at)pap-berlin.de


Veranstaltungen Juni 2018

Meet a Jury-Member!
Einzelberatung zur Einzelprojektförderung durch Jury-Mitglied Christian Kesten für Künstler*innen und Künstler*innengruppen mit Schwerpunkt Musiktheater/Performance
Zeit: 04. Juni 2018,  11:00 – 14:00 Uhr (jeweils 20-minütige Einzel-Slots)
Ort: Ballhaus Ost, Pappelallee 15, 10437 Berlin

Die Bewerbungsfrist für die Einzelprojektförderung des Berliner Senats naht!
Christian Kesten, Jury-Mitglied im Berliner Senat , berät Künstler*innen und Künstlergruppen in individuellen 20-minütigen Gesprächen zur Antragstellung und über die geplanten Projekte.

Anmeldung unbedingt erforderlich unter: beratung(at)pap-berlin.de


Autonomie statt Prekariat
Mehrgleisige Karrieremodelle in den künstlerischen Berufen
Workshop mit Heike Scharpff und Alina Gause

Zeit: 27. Juni 2018, 10:00-14:00 Uhr
Ort: EDEN*****, Breite Strasse 43, 13187 Berlin, Pankow

Mehrgleisige Karriereverläufe haben schon immer die Laufbahnen von Künstler*innen geprägt. Wer neben der Kunst (auch) etwas Anderes macht, hat Einblick in viele verschiede inhaltliche Bereiche und kann dennoch ein/e "richtige/r" Künstler*in sein. Im Workshop mit Heike Scharpff und Alina Hause wird die Aufmerksamkeit auf den vollen Entscheidungs- und Möglichkeitsraum gelenkt. Das gemeinsame Ziel ist es, für die Teilnehmer*innen die subjektive und objektive Abhängigkeit von Förderentscheidungen und Auszeichnungen zu verringern.

Anmeldung unter beratung(at)pap-berlin.de


Veranstaltungen Mai 2018

Kunst machen abseits von Antragskultur
Ein Open Space mit Katharina von Wilcke und Antje Pfundtner
Zeit: 17. Mai 2018, von 14:30 – 18:30 Uhr
Ort: IM LEEREN RAUM, Ebersstr. 27, 10827 Berlin

Eine gefühlte Fantastilliarde unrealisierter Konzepte schlummert in unseren Köpfen und verstaubt auf Datenträgern, weil Anträge nicht gestellt oder abgelehnt wurden. Wie könnten Projekte trotzdem umgesetzt werden? Welche anderen Möglichkeiten gibt es neben der Beantragung öffentlicher Fördermittel? Sind Sponsoring, Mäzenatentum und Crowdfunding überhaupt adäquate Alternativen? Welche neuen Systeme können wir erfinden und welche gibt es vielleicht schon? Die Hamburger Choreografin Antje Pfundtner stellt ihre Gedanken zu „Teilgesellschaften“ vor und im Anschluss tauschen wir unsere Erfahrungen und Ideen in einem Open Space aus.


Hot Spot Proberaum #2 Social Media
Workshop mit Aurora Kellermann & Marc Nikoleit
Zeit: 24. Mai 2018, 10:00 – 15:00 Uhr
Ort: IM LEEREN RAUM, Ebersstr. 27, 10827 Berlin

Kommunikation ist das A und O jedes Unternehmens – auch in der Berliner freien Szene. Was ist wichtig zu kommunizieren? Was möchten wir mit unserer Kommunikation erreichen? Ob wir eine höhere Auslastung wollen oder uns nach noch spannenderen Projekten sehnen – im Rahmen dieses Workshops werden wir unsere Ziele festlegen und einen Plan schmieden, um diese zu erreichen. Wir werden unseren Fokus dabei auf Facebook, Instagram, Google und die Proberaumplattform legen.
Der Workshop ist offen für bis zu 5 teilnehmende Räume mit bis zu jeweils 2 Team-Mitgliedern und richtet sich nach den Bedürfnissen der Teilnehmer*innen aus.
Bitte meldet Euch an – mit Namen, Link zur Webseite und Social Media Auftritten Eurer Räume, sowie einer kurzen Erläuterung der Themen, die Euch am meistens interessieren. Anmeldungen bitte an: beratung(at)pap-berlin.de.


Fachtag „Freies Arbeiten – Modelle, Strukturen und Zukunft“
Wann: 25. Mai 2018, 10:00 – 18:00 Uhr
Wo: Lettrétage, Mehringdamm 61, 10961 Berlin

Im freien Arbeiten haben sich erfolgreiche Arbeitsweisen und Arbeitsmodelle herausgebildet, die sich von den Strukturen in Institutionen stark unterscheiden. Ob im Kollektiv, in temporären Kollaborationen oder als Einzelkämpfer*in in unterschiedlichsten Arbeitsfeldern: Es ist an der Zeit, eine Bestandsaufnahme unser unterschiedlichen Arbeitsweisen vorzunehmen und sich über zukünftige Modelle und Absicherungen zu unterhalten.
Mit dem Fachtag „Freies Arbeiten- Modelle, Strukturen und Zukunft“ setzt das Performing Arts Programm den Auftakt für die erste systematische Auseinandersetzung mit dieser Thematik.
Das detaillierte Programm sowie der link zur Anmeldung folgen in Kürze. Weitere Informationen bei Therese Schmidt unter therese.schmidt(at)pap-berlin.de.


Pre.formance: Seminar-Reihe für Einsteiger*innen in die freie Szene*
Kick-off Abend mit den Seminarleiterinnen Eva Hartmann, Christina Runge und Katja Sonnemann
Wann: 30. Mai 2018, 18:00 – 20:00 Uhr
Wo: EDEN*****, Breite Strasse 43, 13187 Berlin, Pankow

Pre.formance: Seminar-Reihe für Einsteiger*innen in die freie Szene*
Seminar A

Das Labor: Raum für Ideen
Seminar- Leiterin: Eva Hartmann
Wann: 31. Mai 2018, 10:00 – 17:00 Uhr
Wo: EDEN*****, Breite Strasse 43, 13187 Berlin, Pankow

Raum für Ideen – hier beginnt es. Das Samenkorn für künstlerische Projekte wird gelegt.
In diesem Seminar wird es die Möglichkeit geben, Ideen zu generieren und final zu entscheiden, an welchem dieser Ideen Du im Verlauf von Pre.formance weiter arbeiten willst.
Das Seminar bietet Dir in Einzel- und Gruppenarbeit Werkzeuge und Möglichkeiten, zunächst eine Flut an Ideen ohne Wertung hervorzubringen und Dich dann zu entscheiden, welche auf deiner To-Do Liste ganz oben und zur Umsetzung bereitstehen bzw. welche du als erstes umsetzen möchtest.

* nur nach vorheriger Bewerbung

Veranstaltungen April 2018

Special: Schreiben fürs Theater.
Beratungstag mit Nina Peters (Suhrkamp-Verlag)
Zeit: 06. April 2018, 11:00 – 18:00 Uhr
Ort: Lettrétage, Mehringdamm 61, 10961 Berlin

In Kooperation mit der Lettrétage Berlin können wir bereits zum zweiten Mal einen Beratungstag für Theaterautor*innen anbieten.
Nina Peters, Theater-Lektorin beim Suhrkamp-Verlag, gibt in Einzelberatungs-Slots Auskunft darüber, welche Möglichkeiten zur Einreichung oder Realisierung von Theatertexten bestehen. Auf Wunsch können auch Konzepte oder Textausschnitte besprochen werden.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich: beratung(at)pap-berlin.de.


How to: Fonds Daku
Informationsveranstaltung des Fonds Darstellende Künste zur Projektförderung und zur Initialförderung
Mit Holger Bergmann (Fonds Daku)

Zeit: 12. April 2018, 11:00 – 13:00 Uhr
Ort: Tatwerk | Performative Forschung, Hasenheide 9, Aufgang 1, 3. OG, 10967 Berlin

Die Initialförderung des Fonds Daku hat zum Ziel, erfahrenen Künstler*innen Freiräume für neue künstlerische Impulse zu schaffen – durch die Ermöglichung thematischer Recherchen, szenischer Forschungen oder neuer Formen der Zusammenarbeit und zwar bereits in einer konzeptionellen Phase.
Das Förderprogramm Projektförderung fördert bundesweit Projekte, die sich vor allem mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinandersetzen, auffallende künstlerisch-ästhetische Formate entwickeln sowie durch ihre partizipatorischen und interaktiven Anordnungen mit dem Publikum für ein Theater der kommenden Gesellschaft stehen.
Holger Bergmann stellt die Initial- und die Projektförderung vor und geht auf individuelle Fragen ein.
Deadline für Projektanträge für beide Fördersäulen ist der 02. Mai 2018.

Anmeldung unter beratung(at)pap-berlin.de.


Hot Spot Proberaum #1 Selbstdarstellung & Storytelling
Workshop mit Aurora Kellermann & Niklas Allgaier
Zeit: 16. April 2018 10:00 – 15:00 Uhr
Ort: mime centrum, Kunstquartier Bethanien, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin

Proberäume sind aktuell ein heißes Thema: Neue Fördermöglichkeiten und Programme ent-stehen – und gleichzeitig sind immer mehr Künstler*innen in Berlin auf der Suche nach geeigneten Räumen, um ihre Projekte zu realisieren. Dieser Workshop richtet sich an Raumanbieter*innen, die sich mehr von ihren Räumen und für ihre Räume versprechen und wünschen.

Aurora Kellermann von der Proberaumplattform und der Kommunikationsberater Niklas Allgaier unterstützen Euch im Workshop dabei, das Potential Eurer Räume voll auszuschöpfen. Im ersten Schritt wollen wir im Workshop gemeinsam Eure aktuelle Situation analysieren: "Wie werden wir von der Szene wahrgenommen?" "Wie präsentieren wir unsere Räume?", "Welche Nutzer*innen und Projekte können wir ansprechen?". Im zweiten Schritt wollen wir Euch Tools des Storytellings und der Selbstvermarktung an die Hand geben, mit denen ihr neue Kommunikationsstrategien entwickeln könnt. Wir richten uns dabei ganz nach Eurem Beratungsbedarf und Euren Themen.

Zum Workshop gehört ein Fotoshooting mit einem professionellen Fotografen, der Eure Räume portraitieren wird und dessen Fotos ihr im Anschluss für Euer Marketing nutzen könnt. Der Workshop ist offen für bis zu 5 teilnehmende Räume mit bis zu jeweils 2 Team-Mitgliedern.

Der Workshop richtet sich nach den Bedürfnissen der Teilnehmer*innen.
Bitte meldet Euch an – mit Namen, Link zur Webseite und Social Media Auftritten Eurer Räume, sowie eine kurze Erläuterung der Themen, die Euch am meistens interessieren.

Anmeldung unter beratung(at)pap-berlin.de.


Netzwerktreffen der Expert*innen der Beratungsstelle *
Thema: Künstlersozialabgabe und Künstlersozialversicherung
Zeit: 23. April 2018, 17:00 – 19:00 Uhr
Ort: C.O.X.legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Brachvogelstraße 1, 10961 Berlin

Synergie-Effekte durch geballtes Know-how!
Beim vierten Netzwerktreffen der Expert*innen der Beratungsstelle dreht sich diesmal alles um das Thema Künstlersozialabgabe und Künstlersozialversicherung.
Ab wieviel Angestellten verlieren die Gesellschafter*innen einer GbR oder die einzelnen Theatermacher*innen die Berechtigung, sich bei der Künstlersozialversicherung zu versichern?
Wie verhält es sich mit der Künstlersozialabgabe bei Verträgen mit Auslandsbezug (Aufführung im Ausland, Produktionsgesellschaft aus dem Ausland, Performer*innen aus dem Ausland)? Welche Erfahrungen haben wir damit gemacht? Welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es?
Impulsgeberin und Moderatorin ist Rechtsanwältin Sonja Laaser.

Anmeldung unbedingt erforderlich unter therese.schmidt(at)pap-berlin.de.

* Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung und Einladung.


FAQ: Buchhaltung, Steuer und Co.
Workshop mit Lisa-Theres Wenzel (Buchhalterin)
Zeit: 26. April 2018, 14:00 – 16:00 Uhr
Ort: Ballhaus Ost, Pappelallee 15, 10437 Berlin

In diesem Workshop gibt Lisa-Theres Wenzel einen Überblick über "frequently asked questions" in Bezug auf Buchhaltung und Steuererklärung.
Beleuchtet werden Vor- und Aufbereitung steuerrelevanter Unterlagen; die Zuordnung der verschiedenen Einkunftsarten innerhalb der Erklärung sowie diverse Abgabepflichten. Hierbei geht Lisa-Theres Wenzel besonders auf Belege und Formulare ein. Ein weiteres Feld ist die ordnungsgemäße Rechnungsstellung, die ebenfalls erläutert wird. Individuelle Fragestellungen können besprochen werden.

Anmeldung unter beratung(at)pap-berlin.de.

Anmeldung und individuelle Termine

Das Beratungsangebot ist für Kulturschaffende mit Berliner Meldeadresse kostenfrei. Lediglich eine Anmeldung ist für alle Angebote erforderlich. Das Team der Beratungsstelle steht jederzeit für Fragen, Anregungen und individuelle Terminvereinbarungen zur Verfügung.

Informationswünsche, Anmeldungen und Terminanfrage bitte an beratung(at)pap-berlin.de