Dr. Alexandra Manske

Dr. Alexandra Manske, A.M., Soziologin, Dr. habil., Vertretungsprofessorin für Soziologie an der Universität Hamburg, FB Sozialökonomie. Ihr Arbeitsschwerpunkt ist die Soziologie der Kreativarbeit sowie die Arbeits- und Ungleichheitssoziologie und Geschlechterforschung. Im Jahr 2016 hat sie sich habilitiert mit einer Arbeit über künstlerische Arbeit im gesellschaftlichen Wandel. Im April 2017 war sie als Sachverständige in den Kulturausschuss des Bundestages eingeladen, um über die soziale Lage von Künstler*innen und Kreativen zu berichten. Sie lebt und arbeitet in Hamburg und Berlin.
Aktuelle Publikationen:
Kapitalistische Geister in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Kreative zwischen wirtschaftlichem Zwang und künstlerischem Drang. Bielefeld: transcript 2016.
Zwischen den Welten: Hybride Arbeitsverhältnisse im Kulturbereich. In: Industrielle Beziehungen, H. 4/2016, S. 498-516.
Kreative als aktivierte Wirtschaftsbürger. Zur wohlfahrtsstaatlichen Rahmung von künstlerisch-kreativer Arbeit. In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie 3/2013, S. 259-276.
Zwischen verzauberter und entzauberter Arbeit – Selbständige Arbeit in der Designbranche. In: Arbeits- und industriesoziologische Studien (AIS-Studien), H2/2016, S. 6-21.

Zurück