­Open Call – Performersion "Performing Identity | Performing Collaboration"

Wir laden alle, die sich kollaborativ mit digitalen Technologien und ihren Anwendungen in den Performing Arts beschäftigen, herzlich ein, sich und ihre Arbeiten in Form eines Kurzvortrages im Rahmen der re:publica 2019 einem Fachpublikum zu präsentieren.

Die Performersion ist eine Kooperationsveranstaltung der re:publica und des Performing Arts Programm Berlin, um Akteur*innen aus der digitalen Zivilgesellschaft, der Technologieentwicklung und den digitalen Künsten mit Akteur*innen der freien darstellenden Künste zu vernetzen und so Austausch, Inspiration und Wissenstransfer zu ermöglichen.
 
In diesem Jahr findet die Performersion im Rahmen der re:publica vom 6. bis 8. Mai 2019 statt.
Schwerpunkt ist die Auseinandersetzung mit den Themenfeldern Identität und kollaboratives Arbeiten. Wir möchten Sie und Euch einladen, in einem Vortragsformat Beispiele kollaborativen und transdisziplinären Arbeitens aus den freien darstellenden Künsten vorzustellen, die sich neuer digitaler Technologien bedienen oder aktuelle Aspekte von Digitalität thematisieren, präsentieren und diskutieren.
 
Wir freuen uns auf ein kurzes formloses Schreiben (max. 1 DIN-A4 Seite), das aussagekräftig Inhalt, Entwicklung, technische Aspekte und Personal der jeweiligen Arbeit(en) erläutert.
Bitte sendet/ senden Sie es bis zum 3. März 2019 an:
julian.kamphausen(at)pap-berlin.de

 
Wenn mehr Bewerbungen eingehen als der zeitliche Rahmen zulässt, entscheidet ein unabhängiger Beirat über die Teilnahme. Die Durchführung wird vergütet.

Kontakt

Julian Kamphausen | Leitung Netzwerk, Wissenstransfer & Kooperationen 
Telefon: +49 30 / 33 84 54 51 
julian.kamphausen(at)pap-berlin.de

Franziska Janke | Netzwerk, Wissenstransfer & Kooperationen
Telefon: +49 30 / 33 84 54 51 
franziska.janke(at)pap-berlin.de