Jobs + Ausschreibungen

Jobs + Ausschreibungen

Aktuelle Ausschreibungen

Co-Leitung Beratungsstelle

Arbeitsbeginn: 1. Januar 2023
Arbeitsumfang: 20 bis 25 Wochenstunden
Vergütung: entsprechend Arbeitsumfang 1.650,30 Euro bis 2.062,87 Euro Arbeitnehmer*innen-Brutto
Bewerbungsschluss: 15. November 2022

Seit Herbst 2013 bietet das Performing Arts Programm in seiner Beratungsstelle auch Weiterbildungs-, Beratungs- und Qualifizierungsangebote im nicht-künstlerischen Bereich für die freien darstellenden Künste an. Diese Angebote werden überwiegend durch den Berliner Senat sowie durch den Europäischen Sozialfonds ESF gefördert. 

Da Fatima Çalışkan nach drei Jahren als Co-Leitung der Beratungsstelle ab Januar 2023 in der Initiative FAIRSTAGE tätig sein wird, suchen wir eine Verstärkung für unser Team, die gemeinsam mit Christin Eckart das Programm inhaltlich gestaltet, Beratungsanfragen kompetent koordiniert, Veranstaltungen und Netzwerkformate speziell für Expert:innen organisiert und in Zusammenarbeit mit Jana Mießner und Anna Gal im Projektmanagement administrative Aufgaben wie Budgetplanung, Vertragswesen, Abrechnung und Datenerfassung von Teilnehmenden erledigt.  

Zur Ausschreibung

Projektmanagement FAIRSTAGE

Arbeitsbeginn: Nach Absprache, spätestens im Januar 2023 wünschenswert
Arbeitsumfang: 20 - 30 Wochenstunden in Festanstellung (nach Absprache und Teamstruktur)
Vergütung: Entsprechend Arbeitsumfang 1.650,30 Euro bis 2.475,44 Euro Arbeitnehmer*innen-Brutto
Bewerbungsschluss: 8. November 2022

Für die dauerhafte Anleitung und Umsetzung der anfallenden Finanz-, Rechts- und Verwaltungsaufgaben suchen wir eine Verstärkung des Projektmanagement-Teams. Wir freuen uns insbesondere auf detailtreue und verantwortungsbereite Menschen, die aus dem Bereich der Produktionsleitung und/oder dem Projekt-/Gruppenmanagement der freien darstellenden Kunst kommen. Ein gutes Grundwissen über zuwendungs-, vergabe-, steuer- und arbeitsrechtliche Themen sollte ebenso vorhanden sein wie ein fundiertes Know-how über Budgetierung, Finanzcontrolling, Vertragsgestaltung und Fördermittelabrechnung bei einer (mittel-)großen Kunstproduktion. 

Zur Ausschreibung

Leitung digitaler Fachtag „Abrechnung und Vergaberecht“

Leistungszeitraum: 15. November 2022 bis 31. März 2023
Leistungsumfang: Freier Auftrag mit variierendem Arbeitsaufwand
Interessenbekundung: Bis zum 1. November 2022

Wir planen aktuell für im Februar 2023 einen digitalen Fachtag zum Thema  „Abrechnung und Vergaberecht“: Welches Wissen braucht es, um öffentliche Mittel korrekt auszugeben? Welche Nachprüfungen erwarten Projekte eigentlich wann? Welche Sonderregelungen konnten aus der Corona-Zeit gerettet werden? Welche Reformbestrebungen und welche politischen Forderungen gibt es, um das Leben für alle Seiten (Praxis und Verwaltung) schöner zu machen? Was muss dringend geändert werden und was kann auch noch etwas später angegangen werden?

Da uns das Thema wichtig ist und im Performing Arts Programm derzeit keine ausreichenden Kapazitäten zur Verfügung stehen, suchen wir ein:e Abrechnungsfreund:in zur inhaltlichen Planung, Koordination und gemeinsamen Durchführung des Fachtags in Zusammenarbeit mit Maria Belén Marinato und Sarah Stührenberg.

Zur Ausschreibung

Leitung Präsenz-Fachtag "Publikumsforschung und Statistik in der Freien Szene"

Leistungszeitraum: 1. Dezember 2022 bis 31. Mai 2023
Leistungsumfang: Freier Auftrag mit variierendem Arbeitsaufwand
Interessebekundungen: Bis 8. November 2022

Im April 2023 möchten wir einen eintägigen Fachtag zum Thema Besucher:innenforschung für die Berliner freien Tanz-und Theaterszene anbieten: Wer ist das Publikum der Berliner freien Tanz-und Theaterszene? Wie viele Menschen schauen uns eigentlich zu? Wer erhebt (bundesweit) Publikumszahlen? Wer kommt, wer nicht - und warum? Was wollen wir über unsere Publikum und Nicht-Publikum erfahren? Wie können Ergebnisse aus Publikumsforschungen produktiv benutzt werden? Wie erforschen andere Akteur:innen der Kulturlandschaft wie Museen eigentlich ihr Publikum?

Da Nathalie Frank, die im Performing Arts Programm u.a. das Themenfeld Besucher:innenforschung betreut, in Eltenzeit geht, suchen wir ein:e Spezialist:in für Zuschauer:innen-Kunde zur inhaltlichen Planung und gemeinsam Durchführung des Fachtags.

Zur Ausschreibung

Vermittlungsformate für die freien darstellenden Künste in Berlin im Frühjahr 2023

Theaterscoutings Berlin gestaltet in Zusammenarbeit mit den Akteur:innen der Szene seit 2013 monatlich ein abwechslungsreiches Programm mit Publikumsgespräche, Einführungen, Workshops, Jamsessions oder Probebesuchen. Um das Stammpublikum wieder in die freien Spielstätten zu locken sowie neue Zuschauer:innen für die Performing Arts zu gewinnen und zu binden, rufen wir in einem Open Call dazu auf, im Frühjahr 2023 neue Austausch- und Vermittlungsformate zu entwickeln und zu erproben.
Einreichungen von allen Akteur:innen der freien darstellenden Künste (Vermittler:innen, Spielstätten, Künstler:innen, Kollektive, etc.) sind herzlich willkommen. Die Durchführungen werden entsprechend des Aufwands mit einem Honorar vergütet.

Es werden Vermittlungsformate gesucht, die:

  • die freien darstellenden Künste und ihre Prozesshaftigkeit in den Fokus stellen und erfahrbar machen, Interaktion und Dialog herstellen und Austausch möglich machen;
  • entweder als Vermittlungsformat direkt an eine konkrete künstlerische Produktion/Vorstellung andocken, diese erweitern und fortführen, oder einen besonderen Einstieg ermöglichen;
  • oder einem eher szenefremden Publikum oder einer neuen Publikumsgruppe einen Zugang zu einer künstlerischen Produktion/Vorstellung ermöglichen;
  • oder Publikum langfristig einbinden und dauerhaft an eine Spielstätte heranführen (z.B. Initiierung von Freund:innenkreisen, Abomodelle oder Fördervereine);
  • gerne über die klassischen Gesprächsformate hinaus neue Ansätze testen;
  • zwischen Februar und April 2023 stattfinden;
  • einen inklusive Ansatz verfolgen;
  • und bereits mit Produktion und/oder Spielstätten abgestimmt sind.

Bewerbungsschluss ist der 4. Dezember 2022.

Zur Ausschreibung

Laufende Ausschreibungen

Wir suchen:

Erfahrene Kunst- und Kulturschaffende der freien Szene Berlins mit Expertise in produktions- und distributionsrelevanten Bereichen und Interesse an Beratung und Vermittlung.

Bewerbungen laufend möglich.

Zur Ausschreibung

Theaterscoutings Berlin als Teil des Performing Arts Programm soll potenziellen neuen ZuschauerInnen die Möglichkeit bieten, sich auf Entdeckungstour zu den freien Häusern, Gruppen, Produktionskollektiven zu begeben und unkompliziert einen Überblick über das vielfältige Angebot der freien Tanz- und Theaterspielstätten Berlins zu gewinnen.
Durch Theaterscouts soll eine persönliche Verbindung zwischen dem Publikum und der Szene hergestellt werden.

Theaterscoutings Berlin wird daher ein Netzwerk von Fachfrauen und -männern der freien Theaterszene in Berlin bilden, die Lust haben, Publikumsgruppen bei ihrem Theaterbesuch zu begleiten und neue ZuschauerInnen für die freie Szene Berlins zu begeistern.

Was macht ein Theaterscout?

Theaterscouts haben verschiedene Möglichkeiten, sich am Programm zu beteiligen:
Ein Theaterscout kann vom Modul Theaterscoutings oder einer Spielstätte direkt angefragt werden, um eine spezifische Aufführung zu begleiten. Ein Theaterscout kann aber auch selbstständig Tanz- und Theaterbegleitformate vorschlagen, diese organisieren und durchführen. Die Begleitformate können von kurzen Stückeinführungen über moderierte KünstlerInnengespräche bis hin zum persönlichen Austausch bei Theaterstammtischen nach der Aufführung reichen. Neue Formate können gerne vorgeschlagen und entwickelt werden. Die Begleitformate sollen sich auf Dauer selbst finanzieren können (z. B. aus Beiträgen der Teilnehmenden, der Spielstätten oder weiteren Finanzierungsquellen). Es besteht die Möglichkeit in Absprache mit den beteiligten Spielstätten, die Anfangsphase und Konzeption eines Formats durch das Performing Arts Programm zu bezuschussen.

Wie werden die Aufführungen für die Begleitformate ausgesucht?

Die Theaterscouts können aus verschiedenen Aufführungen auswählen, die begleitet werden sollen. Darüber hinaus haben die Theaterscouts aber auch die Möglichkeit, selbst Veranstaltungen für ein Begleitprogramm vorzuschlagen, neue Ideen für Begleitformate zu entwickeln und in Zusammenarbeit mit dem Performing Arts Programm und den Spielstätten umzusetzen.

Wen suchen wir?

Gesucht werden ExpertInnen unterschiedlichster Provenienz: SchauspielerInnen, RegisseurInnen, DramaturgInnen oder ProduzentInnen, die Lust haben, unterhaltsam über ihre Arbeit und die Arbeit anderer zu sprechen.

Wie kann ich mich beteiligen?

Es ist jederzeit möglich, sich als Theaterscout zu bewerben und am Programm teilzunehmen. Senden Sie bitte ein kurzes Schreiben mit Ihrer Motivation, Ihren Ideen für Begleitformate sowie einem Lebenslauf an Juliane Wieland unter: juliane.wieland [at] pap-berlin.de

Weitere Informationen zu Theaterscoutings Berlin hier auf der Webseite und unter www.theaterscoutings-berlin.de

Initiativbewerbungen

Habt ihr Lust mit dabei zu sein und die aktuellen Ausschreibungen sind nichts für Euch?

Wir suchen für Veranstaltungen, Aktionen und auch einfach zwischendurch immer wieder Unterstützung auf Honorarbasis. Sei es für Auf- und Abbau, bei Transporten oder beim Büroumbau, am Infostand und der Akkreditierung, als Flüsterübersetzer:in, Korrekturleser:in oder auch als Organisationsunterstützung für Workshops und Fachtage - wir freuen uns über neue Menschen mit Freude am Arbeiten in der Freien Szene und Lust auf Austausch. 

Schickt uns gerne eine Initiativbewerbung an info [at] pap-berlin.de mit dem Hinweis darauf, welche Tätigkeiten Euch interessieren.