Mentoringprogramm

Mentoringprogramm

Seit 2013 schreibt das Performing Arts Programm in jeder Förderperiode ein Mentoringprogramm aus. Je nach Dauer der Förderperiode ist das Mentoringprogramm auf jeweils 14 bis 18 Monate ausgelegt und wird jeweils zum Start eines neuen Projekts ausgeschrieben. Die Ausschreibung wird über den Newsletter des LAFT Berlin veröffentlicht, für den man sich hier anmelden kann:
https://pap-berlin.de/de/informationen-service/newsletter

 

Zur aktuellen Ausschreibung „Mentoringprogramm Einstieg 2024" geht es hier entlang: https://pap-berlin.de/de/mentoringprogramm-einstieg-2024


In der Regel richtet sich das Mentoringprogramm an Einsteiger*innen in die freien darstellenden Künste Berlins, es gab in der Vergangenheit jedoch bereits Programme mit Schwerpunktsetzungen wie Text und Musik sowie das Programm „On Arrival“ für transnationale Newcomer*innen mit Arbeitssprache Englisch sowie das „Mentoringprogramm Profi“ für etablierte Akteur*innen der Freien Szene.

Pro Jahrgang profitieren 10 bis 15 Mentees von der Erfahrung ihrer Mentor*innen, die sie in gestaffelten Einzelcoachings über den Zeitraum des Programms intensiv begleiten und betreuen. Zusätzliche Betreuung erfahren die Mentees und Mentor*innen durch die Koordinator*innen des Mentoringprogramms.
Zusätzlich finden im Rahmen des Programms drei bis vier Seminare zu Themen mit inhaltlichen Schwerpunkten wie z. B. Konzept- und Strategieplanung, Finanzierung von Projekten, Antragstellung oder Pressearbeit statt. Regelmäßige Netzwerktreffen sowie Get-Togethers erlauben einen regen Austausch innerhalb des jeweiligen Jahrgangs sowie die Vernetzung mit Alumni/ae und weiteren teilnehmenden Akteuer*innen.
Darüber hinaus erhalten die Mentees Zugang zu den weiteren Angeboten des Performing Arts Programm und zu einem qualitativ hochwertigen und offenen Netzwerk für die Freie Szene.

Für Mentor*innen bietet die Beratungsstelle des Performing Arts Programm regelmäßige Expert*innenqualifizierung an, in denen der thematische Austausch sowie die Vernetzung mit Kolleg*innen befördert wird und typische Fragestellungen und Herausforderungen des Mentorings und Beratens gemeinsam ausgelotet werden können.

Das Mentoringprogramm richtet sich an Einsteiger*innen jeden Alters, die ihren Einstieg in die freien darstellenden Künste Berlins planen. Pro Jahr profitieren 10 bis 15 Mentees von der Erfahrung ihrer Mentor*innen, die sie in Einzelcoachings über 1,5 Jahre intensiv begleiten und betreuen, sowie einem Rahmenprogramm aus Seminaren, Netzwerkveranstaltungen und Get-Togethers

Das Mentoringprogramm richtet sich an Fortgeschrittene jeden Alters, die ihre berufliche Situation festigen und weiterentwickeln wollen. Mehrjährige Berufserfahrung ist Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Programm. Pro Jahrgang profitieren 2 Mentees von der Erfahrung ihrer Mentor*innen, die sie in Einzelcoachings über 1,5 Jahre intensiv begleiten und betreuen. Mentees sind dazu aufgerufen, in ihrer Bewerbung Wunschmentor*innen zu nennen, die nach Abschluss der Bewerbungsphase gemeinsam angefragt werden.

Das Mentoringprogramm „Musik“ des Performing Arts Programm richtet sich an Künstler*innen jeden Alters aus dem Bereich Musik oder Musiktheater, die ihren Einstieg in die freien darstellenden Künste Berlins planen und/oder einen besonderen Bezug zu den freien darstellenden Künsten nachweisen. Pro Jahrgang profitieren 2 Mentees von der Erfahrung ihrer Mentor*innen, die in Kooperation mit der initiative neue musik berlin e.V. und KLANGZEITORT. Institut für Neue Musik der UdK Berlin und HfM Hanns Eisler Berlin gewählt werden. Sie begleiten und betreuen die Mentees intensiv in Einzelcoachings.

Das Mentoringprogramm „Text“ des Performing Arts Programm richtet sich an Akteur*innen der freien darstellenden Künste, die vor allem schreibend für die Bühne tätig sind. Pro Jahrgang profitieren 2 Mentees von der Erfahrung ihrer Mentor*innen, die in Kooperation mit der Lettrétage gewählt werden. Sie begleiten und betreuen die Mentees intensiv in Einzelcoachings.

Das Mentoringprogramm richtet sich an Einsteiger*innen jeden Alters, die ihren Einstieg in die freien darstellenden Künste Berlins planen und explizit nach Unterstützung in englischer Sprache suchen. Die Mentor*innen sind dabei, ähnlich wie sie selbst, Nichtmuttersprachler*in, die in Berlins freier Szene Anschluss suchten und fanden. Pro Jahr profitieren 2 Mentees von der Erfahrung ihrer Mentor*innen, die sie in Einzelcoachings über 1,5 Jahre intensiv begleiten und betreuen.

Kontakt

Christin Eckart
christin.eckart [at] pap-berlin.de
+ 49 30/ 20 45 979 16