Live-Event für arabischsprachige Künstler:innen und Kulturschaffende

Lots:innen
Infoveranstaltung
Netzwerktreffen
3. November 2021 | 17:00 -
ACUD MACHT NEU, Veteranenstraße 21, ACUD STUDIO, 1. OG im Hof, 10119 Berlin

Live-Event für arabischsprachige Künstler:innen und Kulturschaffende

Kuratiert von Rabih Beaini

Wir laden arabischsprachige Künstler:innen und Kulturschaffende herzlich ein zum Info- und Vernetzungstag im Rahmen des bundesweiten Kooperationsprojekts „Lots:innen in die Freie Szene".

Das Live-Event wird sich um verschiedene Aspekte des Musikmachens drehen: Veröffentlichungen, Managen eines Labels, Zusammenarbeit mit anderen Künstler:innen. Von den täglichen Problemen, die eigenen Finanzen und den Papierkram zu managen zu den Grundschritten, wie man eine Produktion zu Ende bringt und sie auf professionellem Level präsentiert. Von der Bewerbung der eigenen Kunst bis dahin seinen Lebensunterhalt im künstlerischen Bereich zu verdienen. Das alles wird Rabih Beaini (Lotse und Musikproduzent) mit seinen Gästen Ziad Fayed (Toningenieur, Musikveranstalter) und Julia Schmitt (Kulturmanagerin) diskutieren.

Das vielfältige interkulturelle Programm des Info- und Vernetzungstags umfasst drei Live-Events (auf Arabisch, auf Französisch und auf Spanisch) und wird kuratiert von den transnationalen Lots:innen Rabih Beaini (libanesischer Musikproduzent), Charlotte Bomy (französische Kulturschaffende), Steve Mekoudja (kamerunischer Schriftsteller und Musiker) und Laia Ribera Cañénguez (salvadorianische Regisseurin, Performerin und Theaterpädagogin).  

Die drei Live-Events werden vom Music Pool Berlin und der inm – initiative neue musik berlin e.V. veranstaltet.


Rabih Beaini
Seit Anfang der 90er Jahre ist Rabih Beaini ein begeisterter Plattensammler, geboren im Libanon, wo er seine Karriere als DJ begann. 1996 zog er nach Italien und beschäftigte sich während seines Architekturstudiums in Venedig intensiv mit Musikproduktion, Tontechnik und Midi-Programmierung. Er gründete Morphine Records und den Veranstaltungsort Elefante Rosso in Venedig, und zog dann 2012 nach Berlin. Seitdem ist er sehr aktiv in der Szene der Stadt und engagiert sich in der experimentellen und elektronischen Kulturbewegung als Musiker, Kurator, Produzent und Performer.

 

Programm (Änderungen vorbehalten)

17:00 Uhr
Begrüßung und Vorstellung des Music Pool Berlins

Mit Urszula Heuwinkel (Lots:innen in die Freie Szene) und Kirsten Grebasch (Music Pool Berlin) – auf Deutsch und Englisch

17:15 Uhr
Präsentation: eine kleine Tour durch das Studio Morphine Records als Beispiel für freie Strukturen in der Musikbranche
Mit Rabih Beaini (Lotse und Musikproduzent) – auf Arabisch und Englisch

17:30 Uhr
Künstler:in sein und alles, was damit zusammenhängt
Mit Rabih Beaini (Lotse und Musikproduzent) – auf Arabisch und Englisch

18:00 Uhr
Wie man promotet, wenn man etwas zu promoten hat
Mit Ziad Fayed (Toningenieur, Musikveranstalter) – auf Arabisch und Englisch

18:30 Uhr
Das deutsche Papierkram-System und wie man es hinbekommt
Mit Julia Schmitt (Kulturmanagerin) - auf Englisch

19:00 Uhr
Zusammenfassung und offene Diskussion für die Teilnehmer:innen

 

„Lots:innen in die freie Szene – Multilinguale Fachtage und Gallery Walk 2021" wird gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Ein Projekt des Performing Arts Programm des LAFT Berlin in Kooperation mit schreiben & leben der Lettrétage, Music Pool Berlin, inm – initiative neue musik berlin e.V., Theaterbüro München, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V., Interkultur Ruhr, Pop-Büro Region Stuttgart, Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart und Produktionszentrum Tanz und Performance e.V., Dachverband freie darstellende Künste Hamburg e.V. und fluctoplasma.

Anmeldung bis 1. November 2021 an 
lotsinnen [at] pap-berlin.de