Beratungsstelle

Die Beratungsstelle des Performing Arts Programm bietet regelmäßig kostenfreie Einzelgespräche, Beratungen und Informationsveranstaltungen zu allen Fragen rund um die freien darstellenden Künste.

Mehr zur Beratungsstelle

SPECIAL: Workshop zum Thema Antragstexte schreiben mit Hinblick auf die Förderung durch den Hauptstadtkulturfonds
Workshop mit Pirkko Husemann
Zeit: 03. September 2016 | 11.00 – 17.00 Uhr
Ort: Ballhaus Ost, Pappelallee 15, 10437 Berlin 

Ziel der Workshops ist es, einen Text so zu verfassen, dass er als Antrag möglicherweise Aussicht auf Erfolg hat. Wir skizzieren die einzelnen Schritte beim Beantragen von Fördermitteln und arbeiten mit konkreten Ideen, vorhandenen Texten oder bereits realisierten Produktionen der Teilnehmer*innen. 

Mehr zum Programm der Beratungsstelle

Save the Date: Branchentreff 2016

Betrachten | Verhandeln | Verändern
6. bis 8. Oktober 2016 im Heimathafen Neukölln und in der Neuköllner Oper.

Die umgebenden Realitäten zu betrachten und zu verhandeln beschreibt ein Grundprinzip kreativer Arbeit. Eigene Realitäten zu erschaffen und für eine begrenzte Zeit am Leben zu erhalten, ist ein Kern darstellender Kunst.
Die Kompetenzen der darstellenden Künste lassen uns zu natürlichen Expert*innen in diesen Fragen werden, was in vielen Formaten des Branchentreffs gespiegelt werden wird.

Branchentreff 2016

Ausschreibung: Mentoringprogramm

Bewerbungsschluss 18. September 2016

1. Mentoringprogramm ‚Profi’ für Fortgeschrittene in den freien darstellenden Künsten

Mehr zur Ausschreibung ‚Profi’

2. Mentoringprogramm ‚Musik’ in Kooperation mit der Initiative Neue Musik Berlin e.V. für Kunst- und Kulturschaffende aus dem Bereich Musik/Musiktheater mit Bezug zu den freien darstellenden Künsten und/oder Einstiegswunsch in die freien darstellenden Künste.

Mehr zur Ausschreibung ‚Musik’

 



Freie Szene Kompass

Der Freie Szene Kompass bietet Orientierung und schafft eine Übersicht über die freie Szene Berlins.

Zum Freie Szene Kompass

Theaterscoutings Berlin

Wir nehmen gerne Vermittlungs-Angebote der Freien Szene ins Programm von Theaterscoutings Berlin auf!

 

Mehr zu Theaterscoutings Berlin

Proberaumplattform Berlin

Räume von der Szene für die Szene.

Die Proberaumplattform bietet die Möglichkeit, in und um Berlin Proberäume für die freien darstellenden Künste anzubieten, zu suchen oder zu buchen - online, rund um die Uhr und von überall.

Zur Proberaumplattform

Performing Arts Programm geht in die nächste Runde

Wir freuen uns, dass das Performing Arts Programm in die nächste Runde geht.
Das Programm wird durch die Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten Berlin aus Mitteln der Europäischen Strukturfonds EFRE für drei weitere Jahre und ESF für weitere zwei Jahre gefördert.

Mehr Informationen

Das Performing Arts Programm Berlin

Beraten. Vernetzen. Stärken: 7 Module für die freien darstellenden Künste.
Das Performing Arts Programm richtet sich an alle freien Tanz- und Theaterschaffenden Berlins. Wir arbeiten in sieben Modulen an der Professionalisierung, strukturellen Stärkung und verbesserten Wahrnehmung der freien darstellenden Künste:

Beratungsstelle – Einzelberatungen / Expertengespräche / Informationsveranstaltungen
Jährlicher Branchentreff – Wissen vermitteln, Strategien entwickeln und Kollegen begegnen
Marketingwettbewerb – Preise für die außergewöhnlichsten Kommunikationskonzepte
Mentoringprogramm – Unterstützung für Nachwuchs und EinsteigerInnen
Proberaumplattform – Suchen und Finden von Proberäumen online
Theaterscoutings – Entdeckertouren durch die freie Szene 
Zentrale Marketingstelle – Anlaufstelle und Kontaktpunkt

Das Performing Arts Programm Berlin ist ein Programm des LAFT Berlin.
Das Programm wurde 2012 von Janina Benduski und Stefan Sahlmann konzipiert und wird durch die Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten Berlin aus Mitteln der Europäischen Strukturfonds EFRE und ESF gefördert.

Mehr zum Performing Arts Programm

Der LAFT Berlin

Der LAFT Berlin – Landesverband freie darstellende Künste e.V. – wurde 2007 gegründet. Er vertritt die Interessen seiner über 300 Mitglieder – darunter die wesentlichen Spielstätten, Gruppen und EinzelkünstlerInnen Berlins – gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Er unterstützt seine Mitglieder durch Netzwerkarbeit, Beratung, Koordination und Dienstleistungen.

Weitere Informationen zum LAFT Berlin unter www.laft-berlin.de