Beratungsstelle

Die Beratungsstelle des Performing Arts Programm bietet regelmäßig kostenfreie Einzelgespräche, Beratungen und Informationsveranstaltungen zu allen Fragen rund um die freien darstellenden Künste.

Mehr zur Beratungsstelle

SPECIAL: Versicherung der selbstständigen freien Theaterkünstler*innen bei der Versorgungsanstalt der deutschen Bühnen (Bayerische Versorgungskammer)
Informationsveranstaltung mit Sonja Laaser und Alexander Schwarz
Zeit: Dienstag, 28. Februar, 12:00 -14:00 Uhr
Ort: Ballhaus Ost, Pappellallee 15, 10437 Berlin

Selbstständige Bühnenkünstler*innen der freien Tanz- und Theaterszene können sich seit 01.Januar 2017 bei der Versorgungsanstalt der deutschen Bühnen versichern und damit Anspruch auf ein Altersruhegeld, ein Ruhegeld wegen Berufs oder Erwerbsunfähigkeit sowie Anspruch auf Hinterbliebenenversorgung erwerben. Sonja Laaser und Alexander Schwarz informieren über Antragsmodalitäten und Vor- und Nachteile dieser Versicherungsmöglichkeit.

Mehr zum Programm der Beratungsstelle

 

Broschüre: Independent Performing Arts Made in Berlin

Die Informationsbroschüre richtet sich an Fachgäste, erhöht die Sichtbarkeit von Berliner Akteur*innen, Initiativen und Organisationen und bietet einen direkten Überblick über die freien darstellenden Künste Berlins.

Sie erscheint jährlich aktualisiert jeweils zum Spielzeitbeginn. Die erste Ausgabe 2016/17 ist als PDF-Version verfügbar.

Zur Informationsbroschüre

Theaterscoutings Berlin

Wir nehmen gerne Vermittlungs-Angebote der Freien Szene ins Programm von Theaterscoutings Berlin auf!

 

Mehr zu Theaterscoutings Berlin

Freie Szene Kompass

Der Freie Szene Kompass bietet Orientierung und schafft eine Übersicht über die freie Szene Berlins.

Zum Freie Szene Kompass

Proberaumplattform Berlin

Räume von der Szene für die Szene.

Die Proberaumplattform bietet die Möglichkeit, in und um Berlin Proberäume für die freien darstellenden Künste anzubieten, zu suchen oder zu buchen - online, rund um die Uhr und von überall.

Proberaum-Café
6. März 2017, 17 Uhr
Hauser/Dramatische Republik, Schudomastrasse 32, 12055 Berlin 

Seit Januar 2016 bieten wir ein neues Format an: das Proberaum-Café. Die Proberaumplattform und deren Nutzer*innen besuchen Proberäume, lernen die Betreiber*innen kennen und können sich direkt vor Ort ihre Fragen beantworten lassen.

Zur Proberaumplattform

Performing Arts Programm geht in die nächste Runde

Wir freuen uns, dass das Performing Arts Programm in die nächste Runde geht.
Das Programm wird durch die Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten Berlin aus Mitteln der Europäischen Strukturfonds EFRE für drei weitere Jahre und ESF für weitere zwei Jahre gefördert.

Mehr Informationen

Das Performing Arts Programm Berlin

Beraten. Vernetzen. Stärken: 7 Module für die freien darstellenden Künste.
Das Performing Arts Programm richtet sich an alle freien Tanz- und Theaterschaffenden Berlins. Wir arbeiten in sieben Modulen an der Professionalisierung, strukturellen Stärkung und verbesserten Wahrnehmung der freien darstellenden Künste:

Beratungsstelle – Einzelberatungen / Expertengespräche / Informationsveranstaltungen
Jährlicher Branchentreff – Wissen vermitteln, Strategien entwickeln und Kollegen begegnen
Marketingwettbewerb – Preise für die außergewöhnlichsten Kommunikationskonzepte
Mentoringprogramm – Unterstützung für Nachwuchs und EinsteigerInnen
Proberaumplattform – Suchen und Finden von Proberäumen online
Theaterscoutings – Entdeckertouren durch die freie Szene 
Zentrale Marketingstelle – Anlaufstelle und Kontaktpunkt

Das Performing Arts Programm Berlin ist ein Programm des LAFT Berlin.
Das Programm wurde 2012 von Janina Benduski und Stefan Sahlmann konzipiert und wird durch die Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten Berlin aus Mitteln der Europäischen Strukturfonds EFRE und ESF gefördert.

Mehr zum Performing Arts Programm

Der LAFT Berlin

Der LAFT Berlin – Landesverband freie darstellende Künste e.V. – wurde 2007 gegründet. Er vertritt die Interessen seiner über 360 Mitglieder – darunter die wesentlichen Spielstätten, Gruppen und EinzelkünstlerInnen Berlins – gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Er unterstützt seine Mitglieder durch Netzwerkarbeit, Beratung, Koordination und Dienstleistungen.

Weitere Informationen zum LAFT Berlin unter www.laft-berlin.de