PRALIN – Freie darstellende Künste in Prag und Berlin

PRALIN – Freie darstellende Künste in Prag und Berlin

Das Austauschprojekt PRALIN zielt darauf ab, die freien darstellenden Künste in Berlin und Prag zu fördern und (noch besser) miteinander zu vernetzen. Die beiden schon geographisch nahen Städte haben vieles gemeinsam, nicht nur in Bezug auf die künstlerischen Ästhetiken und Arbeitsbedingungen der jeweiligen Szenen, sondern u. a.  auch bei Transformations-Erfahrungen aus der jüngeren Stadtgeschichte. Dennoch finden kulturelle Kooperationen und künstlerische Austauschprojekt bislang nicht in dem Maße statt, wie diese Faktoren es eigentlich ermöglichen konnten.  

Die Projektpartner von PRALIN – die Prager Initiative für die freie Szene Nová sít' und das Performing Arts Programm des LAFT Berlin – führen daher gemeinsam u.a. folgende Vernetzungsangebote durch:

Delegationsreisen führen zu den beiden Szenefestivals Malá inventura und Performing Arts Festival Berlin sowie zu den Branchentreffs der freien darstellenden Künste in Berlin und Prag. Dabei sind die Reisenden zur Teilnahme an zusätzlichen, extra für sie gestalteten Netzwerk- und Informationsveranstaltungen eingeladen, um sie konkret in Kontakt mit der Szene der jeweils anderen Stadt zu bringen. 
Einen langfristigen Rahmen für Austausch bietet der PRALIN Staff Exchange. Akteur*innen erhalten in einem ganzjährig laufenden Austauschprogramm die Möglichkeit, sich mit der Szene der anderen Stadt zu vernetzen, gezielt an Kooperationsideen zu arbeiten und diese umzusetzen. Neben der Einbindung in eine Struktur der jeweiligen Partnerstadt lernen sich die Teilnehmer*innen als eigenes Netzwerk kennen, werden zu relevanten Terminen der gastgebenden Stadt eingeladen und erhalten darüber hinaus Beratung und Unterstützung für ihre Kooperationsideen.
Die PRALIN Days bilden inhaltliche Schwerpunkte bei den Branchentreffs der beiden Städte und informieren über die Situation der freien darstellenden Künste der jeweiligen Partnerstadt.

Um Gastspielaustausch und Showcases anzuregen, werden die  Teilnehmer*innen der Delegationsreisen finanziell und organisatorisch dabei unterstützt, Produktionen in die eigene Stadt einzuladen.
Kontinuierliche Beratung und Informationsvermittlung der beiden Partner-Organisation führen darüber hinaus zur Vereinfachung von Kontaktaufnahmen und fördern nachhaltig  die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen den freien darstellenden Künsten in den beiden verwandten europäischen Städten.

Weitere Informationen zu den Partnerinitiativen und Szeneevents unter:
www.novasit.cz
www.malainventura.cz
www.performingarts-festival.de

Über die Partnerorganisation

Seit 16 Jahren unterstützt Nová sít die darstellenden Künste und Kooperationen im Kulturbereich. Als offene kulturelle Organisation vernetzt Nová sít die tchechischen Regionen mit Prag oder mit dem Ausland, unterstützt die Kommunikation zwischen öffentlicher Verwaltung und den Akteur*innen der Kulturszene und strebt nach der Dezentralisierung und Stärkung einer offenen Zivilgesellschaft in der Tschechischen Republik. Zu den Hauptprojekten von Nová sít gehören das tschechische Kulturnetzwerk CESKÝ KULTURNÍ NETWORK NOVÁ SÍT, das Festival des neuen Theaters MALÁ INVENTURA („Kleine Inventur“), die Kommunikationsplattform zwischen Prag und Berlin PRALIN und ein neues Projekt zur Förderung der Residenten-Aufenthalte ART-IN-RES.
www.novasit.cz