Transnationales

Transnationales

Ihr seid neu in der Stadt und Eure Erstsprache ist nicht Deutsch? Sowohl das Fördersystem als auch die künstlerische Selbstständigkeit in Deutschland sind für Euch ein Buch mit sieben Siegeln? Mit Angeboten in verschiedenen Sprachkombinationen begegnen wir den Bedarfen einer wachsenden, sich stetig internationalisierenden Szene und bieten Orientierung beim Ankommen in Berlin. Meldet Euch gern bei uns und wir finden die passende Unterstützung für Euch!

In einer Erstberatung schauen wir uns gemeinsam Eure aktuelle Situation und Bedarfe an und beantworten Eure unmittelbaren Fragen. Unsere Beratungen sind in verschiedenen Sprachen möglich: immer auf Englisch und in vielen Fällen in der Erstsprache der ratsuchenden Person durch Expert*innen, die selbst über Erfahrungen aus transnationaler Perspektive verfügen.
Dank der breit aufgestellten Sprachkenntnisse unserer Dozent*innen besteht auch in Workshops, Seminaren und Info-Veranstaltungen neben den angebotenen Lautsprachen Deutsch oder Englisch in der Regel die Möglichkeit zum Q&A in mindestens einer weiteren Sprache.

Das regelmäßige Netzwerkformat Getting Started as a Transnational Artist orientiert sich konkret an den Bedürfnissen transnationaler Akteur*innen in Berlin, bietet Informationen zu Fragen rund um Fördermöglichkeiten, die künstlerische Selbstständigkeit und bürokratische Herausforderungen wie KSK- und Visa-Anträge. Das Format bietet zudem Gelegenheit zu Austausch und Vernetzung mit anderen Akteur*innen und wird in der Regel zweisprachig in Kombination mit Englisch angeboten – in der Vergangenheit bereits auf Türkisch, Koreanisch, Polnisch, Russisch und Ukrainisch. 

In unserer Publikation
Lots*innen in die Freie Szene Berlins,
herausgegeben im Januar 2020, haben wir Informationen und Tipps zu Berliner Beratungs- und Anlaufstellen und Netzwerken für transnationale Künstler*innen und Kulturakteur*innen in acht Sprachen zusammengestellt.

Die Anschlusspublikation Lots*innen in die Freie Szene: Infobroschüre für transnationale Künstler*innen wurde im November 2021 veröffentlicht. Sie weitet das Angebot aus und stellt entsprechende Beratungs- und Anlaufstellen sowie Netzwerke in vier weiteren deutschen Städten bzw. Regionen in acht Sprachen vor.

2024

Beratungsstelle
Transnationales
23. Mai 2024 | 15:00 - 18:00
Adresse wird bei Anmeldung mitgeteilt
Infoveranstaltung
Netzwerktreffen

Getting Started as a Transnational Artist

Beratungsstelle
Transnationales
7. Februar 2024 | 11:00 - 14:00
Kulturschoepfer, Grünberger Str. 13, 10243 Berlin
Netzwerktreffen

Getting started as a transnational artist


Für Fragen, Bedarfsanmeldungen und weitere Anregungen stehen wir unter beratung [at] pap-berlin.de zur Verfügung.